Dean Brown
Artisthomepage      

 Discographie

Gallery 

 

 
     



Als Sohn eines Militärs und einer Jazzsängerin aus Nordkarolina wuchs Dean Brown während seiner prägenden Jahre an einer Reihe von Orten auf. In Frankreich geboren, zog er mit seiner Familie in die Vereinigten Staaten, als er zwei war, kehrte dann im Alter von 10 Jahren nach Frankreich zurück. Zwei Jahre später zog seine Familie wieder in die Vereinigten Staaten. Es war der Sommer der Liebe und dann lag da etwas Neues und entschieden Anderes in der Luft, was Deans Weg stark beeinflussen sollte. Er erklärt: „Als Kind der 60er Jahre fühlte ich mich natürlich zur so genannten Hippie-Szene und der Musik, die sie umgab, hingezogen. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band und Are You Experienced? sind die Gründe, warum ich mit dem Gitarrenspiel begann.“ Dean verbrachte später drei Jahre in Korea, wo er professionell als Sänger zu arbeiten begann und sich schließlich eine riesige Fangemeinde erwarb. Nach dem Besuch der George Washington University in Washington, D.C. schrieb sich Brown im Berklee College of Music im Hauptfach Komposition ein. Zu seinen Mitstudenten dort zählten die Gitarristen Mike Stern, Bill Frisell und Jamie Glaser. Eines seiner ersten Konzerte bestritt er in Boston in der Band Baku des Trompeters Tiger Okoshi. „Ich ersetzte Mike Stern 1979 in dieser Band, als Mike ausstieg, um mit Billy Cobham zu spielen“, erinnert er sich. „Ein Jahr später bin ich dann als Ersatz von Mike in Billys Band gelandet, als Mike ausstieg, um mit Miles Davis zu spielen.“ In den 90ern trat Dean erneut an Mikes Stelle, diesmal in der wiedervereinten Brecker-Brothers-Band. „Es ist witzig, wie ich Mike im Laufe der Jahre in gewisser Weise gefolgt bin, aber er ist seit unserer Zeit in Berklee wirklich einer meiner Befürworter. Er empfahl mich für das Konzert mit Tiger Okoshi und Billy Cobham.“ Brown stieg 1981 in Cobhams Glass Menagerie Band ein, nahm im selben Jahr Observations (Elektra/Musician) mit dem großartigen Fusion-Drummer auf und gab damit sein Debüt im Aufnahmestudio. 1982 spielte er mit Cobhams Glass Menagerie Band beim Internationalen Jazzfestival von Montreux. Dieses Livekonzert wurde im folgenden Jahr als Smokin’ (Elektra/Musician) dokumentiert. Brown spielte auch auf Cobhams Debüt 1985 für GRP Records, Warning! In den 80er und bis in die 90er Jahre ging Brown ständig abwechselnd mit Saxofon-Star David Sanborn, Bassist Marcus Miller und den Brecker Brothers auf Tournee. In jüngerer Zeit tourte er mit dem Saxofonisten und BHM-Label-Kollegen Bill Evans, dem Keyboarder George Duke und auch mit Billy Cobham. Autor des englischsprachigen Originalartikels : Bill Milkowski
     
23.Oktober.2009
Dean Brown
DB III
mehr >>

Home | New Releases | Catalog | Artists | Tourdates | Distribution | Contact                 verwaltung